User Tools

Site Tools


de:openelec:01-openelec-tv

Raspberry Pi 3 / OpenELEC: TV einrichten mit PCTV-292e oder WinTV-soloHD (Seite 1)

Seite 1 | Seite 2 | Seite 3

OpenELEC (Open Embedded Linux Entertainment Center) ist eine spezielle Linux-Distribution, die aus einem PC eine Zentrale zum Abspielen von Medien macht. Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der TV-Funktion auf einem Raspberry Pi 3 in OpenELEC am Beispiel von DVB-C (digitales Kabelfernsehen).

Die Anleitung basiert auf OpenELEC Version 6.0.3, welche den PCTV-292e Stick “out of the box” unterstützt. Das heißt, die benötigte Firmware ist bereits in der Distribution enthalten.

Der WinTV-soloHD Stick wird in OpenELEC Version 7.0 (Beta 3) unterstützt. Die Einrichtung ist identisch.

Foto vom Aufbau

Kurze Zusammenfassung der Vorbereitungen

(Beispiel unter Windows)

Auf http://openelec.tv klickt man auf Downloads, und dann entweder bei “OpenELEC Stable Releases” oder “OpenELEC Beta Releases” auf “Raspberry Pi2 builds” und lädt sich das Disk-Image als Archiv (.gz-Datei) herunter (OpenELEC-RPi2.arm-6.0.3.img.gz oder OpenELEC-RPi2.arm-6.95.3.img.gz).

Die .gz-Datei entpackt man mit 7zip von http://www.7-zip.org/ .

Die entstandene .img-Datei schreibt man mit dem Programm Win32DiskImager von https://sourceforge.net/projects/win32diskimager/ auf die Micro-SD-Karte.

Um am Raspberry Pi Live-TV von SDTV-Sendern (Standart-Qualität) darstellen zu können, ist es außerdem erforderlich, eine MPEG-2 Lizenz auf http://www.raspberrypi.com zu erwerben. Man erhält dann einen Zahlencode per email, den man in die Datei config.txt auf der Micro-SD-Karte einträgt. HDTV-Sender werden auch ohne diese MPEG-2 Lizenz dargestellt.

Weiter >>

Seite 1 | Seite 2 | Seite 3