Support - FAQ

FAQ /

DVB-T2 in Deutschland, Hinweise zur Umstellung

Das sollten Sie beachten

1. Unterstützte Produkte

Die folgenden Produkte unterstützen den Empfang von DVB-T2 Fernsehen: WinTV-soloHD, WinTV-dualHD, WinTV-HVR-935 HD, WinTV-HVR-1975, WinTV-quadHD, WinTV-HVR-2205, WinTV-HVR-5525, PCTV 292e

2. Empfohlene Software

Für die besten Ergebniss bei der Darstellung von DVB-T2 ist es wichtig, die Software WinTV v8.5 zu verwenden, weil hier ein optimierter HEVC Video-Decoder enthalten ist. Falls Sie also noch WinTV v8 verwenden, deinstallieren Sie das Programm "Hauppauge WinTV8", in Windows 10 unter Einstellungen / Apps oder in der Systemsteuerung bei "Programme und Features". Installieren Sie dann WinTV 8.5.

3. Systemvoraussetzungen für DVB-T2

Die Systemanforderungen des Computers für DVB-T2 sind sehr viel höher als für DVB-T. Wenn Ihr Computer DVB-T TV ohne Probleme wiedergeben konnte, heißt das noch lange nicht, dass dies auch für DVB-T2 gilt. Der Prozessor sollte wenigstens eine Intel Core i3 CPU mit 2,4 GHz sein. Falls Sie an eine Neuanschaffung denken, beachen Sie bitte, dass auch aktuelle Laptops zu langsam für DVB-T2 sein können. Laptops oder Computer mit Intel Atom, Intel Pentium oder Intel Celeron Prozessoren sind nicht leistungsfähig genug für DVB-T2. Ein Laptop oder Desktop Computer mit Intel Core i3, Intel Core i5 oder Intel Core i7 Prozessor (wenigstens 2, besser 2,4 GHz Taktfrequenz) wird dagegen genügen Prozessorleistung haben.

4. Hinweise zur Umstellung

Wenn Sie mit Ihrem DVB-T2 tauglichen Produkt vor der Umstellung bereits DVB-T Sender empfangen haben, sind dies die wichtigsten Schritte nach der Umstellung:

  • Sicherstellen, dass Sie WinTV v8.5 verwenden (und nicht WinTV v8).
  • Die vorhandenen, alten Sender löschen.
  • Einen neuen Suchlauf starten.

Der einfachste Weg, alle Sender zu löschen und einen neuen Suchlauf zu starten:

  • Schließen Sie die WinTV 8.5 Anwendung
  • Führen Sie im Startmenü von Windows bei "Hauppauge WinTV" / "Erweiterte Optionen" die Verknüpfung "Kanaldatenbank leeren" aus.

Häufig gestellte Fragen / bei Problemen

Ist der Empfang der privaten, verschlüsselten Sender, wie z.B. ProSieben HD, Sat.1 HD oder RTL HD mit Hauppauge TV-Tunern möglich?

Nein, wir bieten derzeit kein Produkt an, das über die erforderliche CI+ Schnittstelle verfügt.

Warum werden die Aufnahmen nicht mehr nach MPG umgewandelt?

Vor der Umstellung hatten Sie die Option "Konvertiere SDTV Aufnahmen nach .mpg" aktiviert, und Aufnahmen von DVB-T wurden nach Abschluss automatisch nach MPG umgewandelt. Dieses Format konnten Sie mit Ihrer Software weiter bearbeiten. Jetzt, nach der Umstellung auf DVB-T2, werden die Aufnahmen nicht mehr konvertiert. Warum ist das so?

Bei DVB-T wurde MPEG-2 für die Videocodierung verwendet. Hier war die Umwandlung der Datei von .TS nach .MPG einfach und ohne Neucodierung möglich. Bei DVB-T2 ist das Video nicht mehr in MPEG-2 codiert, sondern mit dem HEVC Codec. Es ist ein viel größerer Aufwand und nicht ohne Weiteres möglich, HEVC-Video nach MPEG-2 Video zu konvertiert. Auch ist MPEG-2 überhaupt nicht der ideale Codec für Full-HD Video. Weitere Hinweise zur Umwandlung und Bearbeitung von DVB-T2 Aufnahmen finden Sie hier: Wiedergabe und Umwandlung von DVB-T2 Aufnahmen

Es wird kein Bild angezeigt, der Ton ist aber zu hören

  • Stellen Sie sicher, dass die aktuelle Version von WinTV 8.5 (und nicht WinTV 8) installiert ist (zum Download).
  • WinTV 8.5 lässt sich nur mithilfe des beiliegenden Aktivierungscodes installieren.
  • Überprüfen Sie die installierten Decoder für Audio und Video. Klicken Sie dazu in WinTV auf das Zahnrad-Symbol (unten links) um die Einstellungen zu öffnen. Wählen Sie die Registerkarte "Erweiterte Optionen". Setzen Sie das Häkchen bei "Fremde Decoder verwenden". Es werden die ausgewählten, installierten Decoder für Video (links) und Audio (rechts) angezeigt.

Für DVB-T2 sollte eingestellt sein:

  • HEVC Video: MainConcept HEVC Video Decoder
  • HE-AAC Audio: ArcSoft Audio Decoder HD
  • DD+/EAC3 Audio: Hauppauge E-AC3 Decoder


Bei "HEVC Video" ist nur "disabled" auswählbar

Falls der HEVC-Decoder nicht installiert wurde, überprüfen Sie die Ländereinstellung in Windows, denn nur wenn als Region "Deutschland" eingestellt ist, wird der "MainConcept HEVC Video Decoder" installiert. In Windows 10 klicken Sie auf Start > Einstellungen > Zeit und Sprache > Region und Sprache. Stellen Sie sicher, dass bei "Land und Region" Deutschland eingestellt ist. Deinstallieren Sie "Hauppauge WinTV 8.5" und installieren Sie es erneut.

WinTV hängt beim Umschalten auf einen anderen Sender oder Wiedergabe einer Aufnahme

Beschreibung:

Bei folgenden Aktionen reagiert WinTV nicht mehr oder es erscheint die Meldung "WinTV funktioniert nicht mehr und muss geschlossen werden":

  • Beim Umschalten auf einen anderen Sender über "Wähle Kanal" oder die Pfeil-Buttons im Hauptfenster.
  • Bei der Wiedergabe einer Aufnahme im Scheduler-Fenster "Aufnahmen".

Abhilfe: Beachten Sie bitte diesen Hinweis